Der Garten von Amsterdam

  AMSTERDAM – Eingekesselt zwischen Autobahnen, dem Bankenviertel Zuidas und dem Flughafen Schiphol: der Amsterdamer Wald (auf Niederländisch „het Amsterdamse Bos“) ist von Beton, Glas und Asphalt geradezu eingepfercht. Und doch sind Generationen von Amsterdamern ihrem „Garten“ liebevoll zugetan. Als „Landpomeranze“ (denn…

Mini-Städtetrip ins quadratische Elburg

  ELBURG – In den Niederlanden gibt es wenige Städte die so geradlinig sind wie Elburg. Und wir sprechen hier nicht von einem modernen Neubauviertel. Nein, dieses jahrhundertealte Fischerstädtchen ist so quadratisch wie es nur geht. Sich zu verirren ist dementsprechend unmöglich.…

Der schiefe Turm von Leeuwarden

  LEEUWARDEN – Auch wenn ich schon viele Jahre nicht mehr dort wohne, ist und bleibt Leeuwarden doch meine Stadt. Ich brauche den „Liwwadders“, wie die Einwohner der Stadt in ihrem Dialekt heißen, und den Friesen nicht lange zu erklären, warum diese…

Große Geschichte, kleine Stadt: Kampen

  KAMPEN – Im Mittelalter war Kampen eine der mächtigsten und wohlhabendsten Städte Nordwesteuropas. Ihre Größe verdankte sie dem Hansebund, der Europäischen Union von anno dazumal. Noch immer weht der Geist mittelalterlicher Handelskunst durch die Straßen dieser kleinen Stadt an der IJssel.…

Sterneknollen aus Opperdoes

  OPPERDOES – Man kommt nicht daran vorbei: Opperdoes ist das Kartoffeldorf Westfrieslands. Die Äcker rund um das Dorf werden ab April von grünem Laub geschmückt, unter dem sich langsam aber sicher das „Gold der Erde“ entwickelt. Um die dreißig Züchter bauen…

Amelands unbewohnter Osten

  AMELAND – Unter unseren Füßen knirschen die „Rasiermesser“. Hunderte, Tausende, Millionen dieser für Holland typischen Scheidenmuscheln bilden an der Ostseite Amelands, wo Nordsee und Wattenmeer einander in die Arme getrieben werden, einen großflächigen Muschelteppich. Wir blicken uns um: eine einzige große…