Die Kekse von t Haasje Warmond

 

WARMOND – Es begann alles vor 25 Jahren mit einer Senseo-Maschine und einem Sandwichtoaster. Heute ist die Caféterrasse des Campingplatzes ’t Haasje an den Kagerplassen in Warmond ein ganzes Stück besser ausgerüstet. Aber die nostalgische Atmosphäre von damals gibt es immer noch. Hier stehen weder Iced Latte noch Quinoasalat auf der Mittagskarte, sondern einfache Snacks und die leckersten gefüllten Kekse. Also genau das, was der müde/hungrige/wartende Radfahrer oder Wanderer vor oder nach der Überfahrt zur Kaaginsel braucht.

AN DER FÄHRE WARMOND – DE KAAG

Terrasse 't Haasje Warmond. Foto Sybylle Kroon

 

Dieses süße Ausflugslokal findet man nicht einfach so. Es liegt am Ende des gewundenen Bokhorsterweg, nördlich von Oud Ade, direkt am Wasser der Kagerplassen. Ein kleines Paradies für Wassersportler, Radfahrer, Wanderer und Camper, davon zeugen auch die drei örtlichen Campingplätze. Camping ’t Haasje ist einer davon. Im dazugehörigen Café hat man Ausblick auf die Fähre zur Insel Kaag. Die Fähre ist für maximal zwölf Personen und Fahrräder zugelassen, daher versteht es sich von selbst, dass man bei schönem Wetter gelegentlich warten muss. Und das geht am besten auf der Terrasse von ’t Haasje.

 

Fähre Warmond - Kaag foto Sybylle Kroon

WENDYS KEKSE

Gefüllten Keksen. Foto Sybylle Kroon

 

Frans und Wendy de Haas. Foto Sybylle Kroon

 

Frans und Wendy de Haas führen den Campingplatz ’t Haasje seit 1995. Frans (61) ist Campingplatzbesitzer in dritter Generation und kümmert sich um die Bedienung im Café. Seine Frau Wendy (63) ist die Küchenfee. Sie ist für alle Gerichte aus der Küche und den selbstgebackenen Apfelkuchen, die gefüllten Kekse und Plätzchen zuständig. Regelmäßig fragen Gäste sie nach dem Rezept für ihren Apfelkuchen, der zusammen mit den gefüllten Keksen das beliebteste Gericht auf der Karte ist. „Das Rezept können sie gerne haben, aber die geheime Zutat verrate ich ihnen nicht.“

SCHÖN ALTMODISCH

Sphäre-bilder. Foto's Sybylle Kroon

 

Bei schlechtem Wetter kann man auch drinnen sitzen. Dort befindet man sich zwischen allerlei nostalgischen Gegenständen. „Dieses Altmodische gehört dazu“, lacht Wendy. Auch nach 25 Jahren sind sie noch mit Begeisterung dabei. „Das hier ist unsere Leidenschaft.“ Trotzdem wird es ’t Haasje nicht immer geben: „In ein paar Jahren hören wir auf. Die nächste Generation, unser Sohn Jeffrey und seine Freundin, sind bereit, den Campingplatz und das Café zu übernehmen“, erzählt Frans. „Aber so weit sind wir noch nicht, noch macht es uns zu viel Spaß.“

 

Camping t Haasje Warmond. Foto Sybylle Kroon

 

Camping/terras ‚t Haasje

Boekhorsterweg 22

Warmond