Kunstvolle Landschaft in Tietjerk

 

TIETJERK  –  Fährt man auf der N355 von Leeuwarden nach Hardegarijp und biegt dann an der Ampel im Dorf Tietjerk rechts ab, steht man innerhalb von zwei Minuten vor dem Eingang eines ganz besonderen Landschaftskunst-Parks: Vijversburg. Die Einheimischen nennen ihn auch ‚Wald von Ypeij‘.

 

Sybylle in Tietjerk

ALTES LANDGUT IN TIETJERK

Der Park, der im 16. Jahrhundert angelegt wurde, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Im 19. Jahrhundert bewohnte die wohlhabende Familie Ypeij aus Leeuwarden das Landgut. Ihr Name ist in der Region immer noch ein Begriff. Heute ist der Park öffentlich zugänglich (Eintritt 2,50 € pro Person). Zunächst spaziert man durch eine grüne Oase aus jahrhundertealten Bäumen. Die Gewässer, die von Nadel- und Laubbäumen gesäumt werden, erinnern an schwedische Landschaften. Die Chance, dass man einen Storch vorbeischweben sieht, ist groß: ihnen bietet der Park ideale Nistbedingungen.

 

zweden of friesland

KUNSTVOLLE LANDSCHAFT

Wenn man ein Stündchen durch den historischen Park flaniert, stößt man bereits auf das eine oder andere Kunstwerk. Manchem Besucher mag das genügen, doch echte Kunstliebhaber laufen hinüber zum „neuen“ Abschnitt von Vijversburg. Hier gibt es keine alten Bäume oder verschlungene Pfade zu entdecken, sondern eine kunstvolle Landschaft mit besonderen Objekten. Ein lila-gelbes Baumhaus, ein Wasserlabyrinth, einen Wiedentunnel, Hängematten zwischen toten Bäumen oder einen farbenfrohen Ponton auf dem Wasser. Und ein Storchennest, von dem herab die großen Vögel die Besucher beobachten. Bereits seit mehr als 20 Jahren werden in diesem Teil des Parks mit seinen besonderen Figuren Wechselausstellungen organisiert.

 

kunst

AN BEIDEN SEITEN DER N355

Wer durch den gesamten Park spaziert, hat am Ende acht Kilometer oder mehr zurückgelegt. Man sollte also genügend Zeit einplanen und festes Schuhwerk anziehen. Auch nackte Beine sind nicht zu empfehlen. Das musste ich am eigenen Leibe erfahren, als ich zuhause 63 Mückenstiche auf meinen Unterschenkeln und Knöcheln zählte. Für eine Verschnaufpause nach all den Eindrücken empfiehlt sich das Teehaus in der historischen Villa. Aber aufgepasst: es ist nur sonntags geöffnet. Wer noch genug Puste hat, kann danach den anderen Teil des Parks, auf der anderen Seite der N355, besuchen. Dieser glänzt mit einem weiteren Kunstwerk.

 

karte tietjerk

 

Weitere kunstvolle Objekte findet ihr auf der Veluwe und bei Holwerd, in der Nähe der Fähre nach Ameland.