Tibetische Türme in Hantum

 

HANTUM – Meine Eltern wohnen schon eine geraume Zeit in Friesland. In Hantum, grob gesagt zwischen Dokkum und Holwerd. Die Aussicht von ihren Haus aus ist typisch friesisch: Weiden, eine Windmühle, hin und wieder eine Kuh. Und ein tibetischer buddhistischer Tempel. Wie bitte? Ja genau, eine richtige Stupa, mitten zwischen den grünen Wiesen Frieslands.

WEISSER TURM MIT GOLD

Stupa Hantum. Foto van website.

 

Er ist eigentlich nicht zu übersehen. Obwohl: Vielleicht sieht man den Tempel doch nicht sofort, denn er ist von Bäumen umgeben. So ein Wald inmitten der flachen Landschaft wiederum fällt schon auf. Wenn man näher kommt, sticht einem der strahlend weiße Turm mit goldener Spitze ins Auge. Die tibetischen Fähnchen heben sich farbenfroh von ihrer grünen Umgebung ab.

TEMPEL UND MÜHLE VON HANTUM

Hantum Stupa. Foto Sybylle Kroon

Molen Hantum Foto: Jan van der Molen

In dem ruhigen Dorf Hantum begegnet man beinahe keiner Menschenseele. Und doch scheinen jedes Jahr ein paar tausend internationale Besucher den Weg in das tibetische buddhistische Lern- und Meditationszentrum zu finden. Dass hier ein kleines heiliges Bolwerk steht, ist für die Menschen im Dorf kein Grund, sich wichtig zu machen. Ein einfaches grünes Schild mit dem Wort „Stupa“ weist den Weg zum Tempel. Für den offiziellen Namen  Karma Deleg Chö Phel Ling war kein Platz. Auf dem Weg zum Tempel passiert man die Hantumermolen. Diese Windmühle ist das einzige andere Gebäude in der Straße Stoepawei. Check die Video!

JEDEN SONNTAG GEÖFFNET

 

Man muss nicht tibetisch oder buddhistisch sein, um den Tempel zu besuchen. Jeder, der auf nach Ruhe oder Konzentration sucht, ist in der Stupa willkommen. Wer – genau wie ich – einfach neugierig ist, sollte sonntags vorbeischauen. Dann bekommt man kostenlos eine Führung und eine Tasse Tee.

WENN MAN SCHONMAL DA IST

  • Hantum liegt nur einen Katzensprung von Holwerd entfernt. Von hier setzt die Fähre nach Ameland über.
  • In der Herberge De Waard van Ternaard, im Nachbardorf Ternaard, kann man toll übernachten und essen. Ich liebe die Einrichtung: Die Möbel und Betten sind von Pilat en Pilat aus Twijzel.